Meisterbetrieb der Innung mit besonderer Qualität

Geschichte

Am 29. Dezember 1959 wurde die Planitzer Malerfirma "Palette" als PGH (Produktionsgenossenschaft des Handwerks) unter heute unvorstellbaren Bedingungen gegründet.

Elf Maler legten ihr spärlich vorhandenes Material - 2 Kittmesser, 1 Plattpinsel, 3 Ringpinsel, 3 Holzeimer, 2 kg Trockenfarbe Echtrot, 150 Bogen Sandpapier - zusammen und spukten in die Hände. Zusammen mit einem gebrauchten PKW F8 ergab die Eröffnungsbilanz eine Summe von 17.464 Mark (DDR-Mark).

Das erste gemietete Firmengelände befand sich auf dem Grundstück einer Tankstelle an der Lengenfelder Str. 6. Im Lager lag die Kreide, die damals noch in offenen Güterwagons direkt von der Insel Rügen kam. Durch einweichen im Wasser und Zugabe von Kartoffelstärke entstand Leimfarbe.

1961 wurde Beschluss gefasst, ein Grundstück gegenüber der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft in direkter Nähe des Planitzer Güterbahnhofs zu erwerben und ein eigenes Firmengebäude zu errichten. Bis auf den heutigen Tag ist dieses in Eigenleistung errichtete Gebäude der Sitz der Maler Palette, die seit 1991 als GmbH firmiert.